Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Studiengänge
Sie sind hier: Startseite / Lehre / Studiengänge

Studiengänge

Allgemeines zum Studiengang Gesundheitsökonomie, Köln

Bachelor of Science (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.).

Die Verknüpfung von medizinischen und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen wird angesichts des sich abzeichnenden Strukturwandels im Gesundheitswesen immer wichtiger. Wirtschaftlichkeitszwänge und der sorgsame Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln erfordern es, dass sich Ärzte, Pflegekräfte und andere Mitarbeiter des Gesundheitswesens intensiv um einen effizienten Mitteleinsatz bemühen. Dazu ist es notwendig, Kosten und Nutzen von Behandlungsmethoden beurteilen zu können sowie die Prozesse und Strukturen des Gesundheitswesens zu verstehen, die direkt oder indirekt Einfluss auf Effizienz und Qualität der Versorgung nehmen. Das Ziel der noch jungen Disziplin der Gesundheitsökonomie ist es, eine Balance zwischen Medizin und Wirtschaftlichkeit herzustellen.

Der Studiengang vermittelt die Grundlagen der Gesundheitsökonomie einschließlich der wichtigsten Evaluationsmethoden. In den ersten Semestern werden die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften und Medizin gelegt. Sie sind die Voraussetzung für das Verständnis gesundheitsökonomischer Zusammenhänge.

Bachelor- und Masterstudiengang Gesundheitsökonomie

Der Bachelor- und Masterstudiengang Gesundheitsökonomie ist interdisziplinär angelegt. Er wird von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln getragen und seit dem Sommersemester 1999 angeboten. Es handelt sich um den ersten interdisziplinären Studiengang dieser Art in Deutschland. Ab dem Wintersemester 2007/2008 wurde der Diplomstudiengang durch einen konsekutiven Bachelorstudiengang ersetzt. Für den Zeitraum, bis alle in den Diplomstudiengang eingeschriebenen Studenten ihren Abschluss erworben haben, werden Diplom- und Bachelorstudiengang nebeneinander angeboten. Beide Studiengänge genügen den Anforderungen des European Credit Transfer Systems (ECTS). Bewerbungen für das Wintersemester sind bis zum 15. Juli des jeweiligen Jahres möglich. Details siehe unten.


Ziel des Studiengangs

Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von fundiertem wirtschaftswissenschaftlichem und medizinischem Wissen sowie die Vermittlung der Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen und projektbezogenen Arbeiten. Neben den Grundlagen in den Fächern Medizin und Wirtschaftswissenschaften werden die Verfahren der gesundheitsökonomischen Evaluation vermittelt. Praktische Übungen und Seminare ermöglichen es den Studenten, das vermittelte Wissen unmittelbar anzuwenden und zu vertiefen. Im Rahmen des Projektstudiums bietet der Studiengang vielfältige Möglichkeiten für Praktika bei Institutionen des Gesundheitswesens sowie eine Plattform für den Informationsaustausch zwischen Studenten, Wissenschaftlern und Praktikern. Ziel der abschließenden Projektarbeit sowie der Diplomarbeit ist es, dass die Studenten Praxis und Theorie verbinden und an das wissenschaftliche Arbeiten herangeführt werden.

Näheres zum Abschluss, den Zugangsvorraussetzungen, der Einschreibung und weiteres zu den Studiengängen finden Sie hier:


Bei weitergehenden Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.