Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Günter Ollenschläger
Sie sind hier: Startseite / Unser Team / Günter Ollenschläger

Günter Ollenschläger

Prof. Dr. Dr. med. Günter Ollenschläger studierte nach Ausbildung zum Apothekerassistenten in Troisdorf von 1971 bis 1981 Pharmazie und Medizin an den Universitäten Münster, Würzburg, Erlangen und Gießen. Von 1978 bis 1982 war er - nach Promotion zum Dr. rer. nat. – als Apotheker in der Pharmaforschung tätig. Nach der Approbation als Arzt und Promotion zum Dr. med. erfolgte 1983 bis 1990 die Weiterbildung zum Internisten in Köln und Wien, 1990 Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis für Innere Medizin durch die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln, dort Ernennung zum außerplanmäßigen Professor 1995.

Von 1990 bis 1995 war er in der Bundesärztekammer für die Bereiche „Fortbildung, Präventivmedizin und Gesundheitsförderung“ zuständig. Danach war Herr Ollenschläger bis zu seinem Ruhestand zum 1. April 2014 der erste Leiter der 1995 gegründeten Zentralstelle der deutschen Ärzteschaft zur Qualitätssicherung in der Medizin (Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin äzq), einem gemeinsamen Institut von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung - bis 2004 angesiedelt in Köln, seitdem in Berlin.

Er ist seit 1990 an der Uniklinik Köln als Hochschullehrer tätig und verstärkt das Team des Instituts für Gesundheitsökonomie ab dem Sommersemester 2014.

„Im Rahmen des Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie biete ich das Hauptseminar "Klinische Entscheidungsfindung und Wissensmanagement in der Medizin" an.

Unter klinischer Entscheidungsfindung (engl. Clinical Decision Making) versteht man den Prozess, der beim Arzt-Patienten-Kontakt zu der Festlegung führt: welcher Patient benötigt wann welche Maßnahme (präventive, diagnostische oder therapeutische).  Seit Etablierung der Evidenzbasierten Medizin wird von den Gesundheitsberufen erwartet, dass Patienten-bezogene Entscheidungen nicht zufällig zustande kommen, sondern auf Grundlage zuverlässiger wissenschaftlicher und klinischer Erkenntnisse (der sogenannten Evidenz) erfolgen.  Im Seminar sollen Theorie und Praxis von Entscheidungsfindung und Wissensmanagement erarbeitet werden, insbesondere auch Identifizierung und Nutzung vertrauenswürdiger Wissensquellen für Entscheidungen im Arzt-Patientengespräch oder bei Management-Entscheidungen im Gesundheitswesen.“
(Prof. Günter Ollenschläger zu den Zielen und Anforderungen seiner Lehrveranstaltung)

Weitere Informationen zu Prof. Ollenschläger finden Sie hier.